www.linkshaender.de 
Zurück zur Startseite markierten Begriff im Lexikon nachschlagen Häufig gestellte Fragen nachschlagen
 Thursday, 18.12.2014
  
Knowledge Base
Seite per Email versenden Seite als HotLink speichern Seite ausdrucken
  
Seminarfacharbeiten
Linkshändigkeit und Umschulung
Linkshändigkeit - (k)ein Problem
Linkshänder - Ein Leben der Anpassung
Für die Navigation in unserer Knowledge-Base verwenden Sie bitte links die Kategorien oder rechts die Knowledge-Base-Suche.
 

www.linkshaender.de > Seminarfacharbeiten > Linkshändigkeit und Umschulung

Bekannte Linkshänder

Wer kennt nicht Albert Einstein oder Marie Curie, Bill Gates oder Karl Lagerfeld?
Sie alle waren beziehungsweise sind Linkshänder. Auch in anderen Bereichen der Kunst, Musik, des Sports und auch der Politik sind immer wieder linkshändige Personen anzutreffen. Doch nicht nur viele Künstler, Wissenschaftler oder Politiker weisen Linkshändigkeit auf, sondern auch einige der schlimmsten Kriminellen und Verbrecher.
Anhand dessen ist zu erkennen, dass die beiden Extreme -Genie und Wahnsinn- unter Linkshändern weit verbreitet und oftmals nicht mehr klar voneinander trennbar sind. Es ist sogar bewiesen, dass diese beiden Extremfälle bei Linkshändern statistisch gesehen häufiger auftreten als bei Rechtshändern. Doch wieso kommt es vor allem bei Linkshändigen zur Ausbildung dieser Extreme? Wissenschaftler begründen dies in der besonderen Geschicklichkeit, Sensibilität, Kreativität aber auch in der leichten Verletzbarkeit der Linkshänder. Vor allem sind Umgeschulte davon betroffen. Sie werden durch andere, aber besonders sich selbst, unter einen sehr hohen Leistungsdruck gesetzt. Sie wollen ihre gesellschaftliche „Benachteiligung“ durch besondere Anstrengungen kompensieren. Wenn dieser Druck nun aber zu stark wird, kommt es zu einer Überkompensation und sie können in das eine oder andere Extrem umschlagen. Im positivsten Falle kommt es zum „Demosthenes-Effekt“ und sie erbringen unter solch einem Druck besonders gute Leistungen. Wie zum Beispiel bei den Olympischen Spielen 1980, als acht linkshändige Fechter an der Spitze standen oder allein schon Einsteins Relativitätstheorie.
Kurioserweise kann die Überkompensation jedoch auch dazu führen, dass die Personen diesem starken Druck nicht mehr Stand halten können, sich abreagieren und im Wahnsinn enden. Beweise dafür liefert eine Kopenhagener Studie, bei welcher man herausfand, dass im dänischen Polizeiregister unter den männlichen Straftätern doppelt so viele Linkshänder wie Rechtshänder eingetragen waren. Auch unter den Schizophrenen, geistig Zurückgebliebenen und Mördern sind verhältnismäßig viele Linkshänder auf zu finden. Wie zum Beispiel „Jack the Ripper“ oder „Billy the Kid“.

Knowledge-Base-Nummer: klnk130

Erstellt am: 23.12.2003

Informationen zum Autor:
Oliver Noack, Felicitas Träger, Julia Krokowski, Manuel Kupke

Seminarfachgruppe Linkshänder
Albert-Schweizer-Gymnasium Sömmerda
Email: r4iden@arcor.de


  

Produkt:


Emailadresse:

Passwort:


Noch keinen Zugriff?
Jetzt registrieren!

Linkshänder & Co GmbH
Krämerbrücke 24
99084 Erfurt

Telefon: 
0361 55048440
Telefax: 
0361 55048446
Email: info@linkshaender.de 

Copyright © 1997-2006 Linkshänder & Co GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Widerrufsbelehrung sowie die Hinweise zum Datenschutz, zum Urheberrecht und den Haftungsausschluß für externe Links. Informationen zu den Urhebern finden Sie im Impressum.

Internet-, Datenbank und Softwarelösungen

Webdesign und Programmierung

Server, Domainnamen und Support

Linkshänderladen in Erfurt